Informationen zur Anlieferung:

Restmüll:

Privatpersonen aus dem Landkreis Böblingen haben die Möglichkeit, Restmüll direkt anzuliefern.

Unsere Anlieferungszeiten sind von Montag bis Donnerstag jeweils durchgehend von 7:15 Uhr bis 17:00 Uhr sowie Freitag durchgehend von 7:15 Uhr bis 16:00 Uhr. Allerdings sollten Anlieferer spätestens eine halbe Stunde vor Hallenschließung eingefahren sein, damit Sie zum Ende der Öffnungszeit abgeladen und ausgewogen sind.

Bei privater Selbstanlieferung von Restmüll werden Sie bei Ein- und Ausfahrt verwogen. Die Kosten aus dem Differenzgewicht werden Ihnen vor Ort im Namen und auf Rechnung des Landkreises Böblingen berechnet. Hierfür gelten die Gebührensätze der jeweils gültigen Abfallsatzung (§ 23 Absatz 1 Nr. 1) des Landkreises Böblingen. 

Sperrmüll:

Auf den Böblinger Wertstoffhöfen haben Sie die Möglichkeit Sperrmüll bis zu einer Menge von zwei Kubikmetern kostenlos abzugeben.

Die Anlieferung von Sperrmüll im Restmüllheizkraftwerk Böblingen ist in jedem Fall gebührenpflichtig. Die Berechnung erfolgt wie bei der Anlieferung von Restmüll (siehe oben).  

Bei der Anlieferung von Sperrmüll ist zu beachten, dass große Teile aus technischen Gründen eine maximale Abmessung von 1,0 x 1,0 x 1,60 m nicht übersteigen dürfen.

Gebühren ab 01.01.2015:

Bei einer verwogenen Differzmenge bis zu max. 200 kg wird eine Mindestgebühr von 30,00 Euro fällig. Bei einer gewogenen Menge über 200 kg betragen die Gebühren 153,10 Euro pro angelieferter Tonne.

Sie haben weitere Fragen?

Bei allen weiteren Abfallfragen erhalten Sie Informationen über das Mülltelefon des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Böblingen unter 07031 663-1550 oder über das Internet http://www.awb-bb.de/Abfallwirtschaft (Link).

A C H T U N G : Privat- und Kleinanlieferer

Am 10.01.2017 ist die Müllannahme von gewerblichen und privaten Anlieferungen wegen Softwareumstellung der Waagesysteme nicht möglich.

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Informationen zur Anlieferung von HBDC-haltigem Dämmstoff

PM_-_HBCD-Anlieferungen.pdf